Damenmode Herrenmode Kindermode Damenschuhe Herrenschuhe Kinderschuhe Kleidung kaufen Pflege & Tipps Impressum
 
Sie sind hier: Startseite > Damenmode > Dessous

Dessous - von erotisch bis verspielt

Im eigentlichen Sinne wird unter Dessous alles verstanden, was „drunter“ getragen wird. Doch wird der Begriff Dessous zumindest in Deutschland fast ausschließlich für Reizwäsche verwendet, während sich für schlichte, funktionale Kleidungsstücke der Begriff Unterwäsche etabliert hat.
Wäsche, die als erotisch oder verführerisch wahrgenommen wird, sei es ein mit Spitze besetzter BH, ein Slip Ouvert oder ein halterloser Strumpf, wird von Dessous gesprochen. Aber nicht nur auf den Schnitt kommt es an, sondern auch auf die Verarbeitung und die Farbe. Besonders sorgfältig verarbeitete Wäsche aus edlen Materialien fällt eher in die Kategorie Dessous als ein einfacher Baumwoll-Slip. Ebenso verhält es sich mit der Farbe, rot und schwarz gelten als besonders aufreizend, sind aber nicht zwingend vorgesehen. Edle Dessous können in fast allen Farben daherkommen, von verspieltem Pink bis hin zu edlem Champagnerton ist alles möglich. In der Hauptsache kommt es darauf an, dass die Trägerin sich in ihren Dessous wohlfühlt und sie zu ihrer Figur passen.

Natürlich gibt es nicht nur erotische Reizwäsche für Frauen, sondern auch Dessous für Männer. Diese sind allerdings in der Regel nicht ganz so vielfältig und verspielt wie die Modelle für Frauen, aber dennoch oftmals ein echter Hingucker.

 

 

Typen von BHs - von Reizwäsche zu sportlich

Ob zum Sport oder für die romantischen Stunden zu zweit, viele Frauen tragen zu allen Anlässen einen Büstenhalter. Dieser stützt die Brust zum einen und zum anderen kann er dazu beitragen, ein verführerisches Dekolleté zu formen. Welcher BH ist zu welchem Anlass besonders geeignet und welche Modelle gibt es eigentlich?

Balconette BH
Der Balconette-BH unterscheidet sich von vielen anderen Büstenhaltern durch den Sitz der Träger. Diese sind beim Balconette BH deutlich weiter seitlich angebracht. Diese Modelle sind in der Regel mit 3/4-Cups oder Halbschalenkörbchen ausgestattet. Das Ergebnis ist ein unwiderstehliches Dekolleté.

Bügel-BH
Bei einem Bügel-BH werden die Körbchen durch einen schmalen Metallbügel verstärkt, wodurch ein besserer Halt erreicht werden soll. Dieses Modell ist vor allem für Frauen mit größerer Oberweite sehr gut geeignet, da es die Brust stützt.

Push-Up BHs
Frauen mit kleinerer Oberweite stehen auf Push-Up BHs, denn diese haben die Brust an und vergrößern durch Schaumstoffeinlagen optisch ihren Umfang.

Trägerlose BHs
Vor allem unter schulterfreier Oberbekleidung werden gerne trägerlose BHs getragen, um den modischen Gesamteindruck nicht zu zerstören.

Neckholder BHs
Ein Neckholder BH ist ein Büstenhalter der Kategorie schulterfrei, denn der BH wird durch einen Träger im Nacken gehalten.

BHs mit großen Cups
In der Regel werden Büstenhaltern mit einer Körbchengröße ab D als BHs mit großen Cups bezeichnet. Idealerweise verfügen sie über breite, leicht gepolsterte Träger, um das Einschneiden in den Schultern zu vermeiden.

Büstenheben
Durch das Tragen von Büstenheben wird das Dekolleté aufregend in Szene gesetzt. Besonders geeignet sind diese Modelle zu weiten Ausschnitten, da die Träger sehr weit seitlich sitzen und auch keine Cups unter dem Oberteil hervor schauen können.

Bandeau BHs
Klassischerweise kommt ein Bandeau BH ohne Träger daher, es gibt aber auch Modelle mit Trägern. Sehr gut geeignet ist diese Form des Büstenhalters unter engen, schulterfreien Oberteilen.

Bustiers
Hier handelt es sich um ein kurzes, eng anliegendes Oberteil, da vor der Taille endet. Im Prinzip ist ein Bustier eine Zwischenform zwischen BH und Corsage.

Spezielle T-Shirt-BHs
Unter eng anliegenden T-Shirts oder Pullovern zeichnet sich ein BH oft ab, nicht so spezielle T-Shirt-BHs, denn diese haben nahtlos geformte Cups.

Sport-BHs
Funktionell geschnittene Damenunterwäsche, die die Brust eng umschließt und dadurch gut stützt. Wichtig bei einem Sport-BH ist auch die Passform der Träger. Diese sollten fest sitzen, aber nicht einschneiden oder die Bewegungsfreiheit einschränken.

 

Viel oder weniger drunter? Auch Höschen zählen zu den Dessous

Bei den BHs ist in Sachen Dessous längst noch nicht Schluss. Zu einem perfekten Outfit gehört natürlich auch das passende Höschen, oder nicht?!
Tanga
Diese Form der Unterhose besteht aus zwei recht kleinen Stoffdreiecken und ist nicht nur im Bereich der Dessous, sondern auch bei der Bademode weit verbreitet. Der Vorteil eines Tangas liegt darin, dass sie sich unter eng anliegender Oberbekleidung kaum oder gar nicht abzeichnen.

String Tangas
Der String-Tanga, häufig einfach nur String genannt, ist die kleinere Form des Tangas. Es handelt sich um eine sehr knappe Form der Unterhose, die im Original nur aus schmalen Bändchen besteht.

Hipster
Der tiefe Sitz auf der Hüfte ist das typische Kennzeichen der Hipster. Es handelt sich daher um die ideale Alternative zum Slip, wenn Sie Hüftjeans tragen.

Panty oder Shorty
Ein Panty oder Shorty ist eine Unterhose für Damen, die etwas weniger knapp geschnitten ist als ein Slip und beim Tragen den Hintern besonders betont. Diese Form der Unterhose liegt eng an und reicht je nach Modell bis zur Taille oder Hüfte.

Spitzen-Slip
Der Slip ist die in Deutschland klassische Form der eleganten Damenunterhose. Spitzen-Slips sind dementsprechend Modelle, die mit verführerischer Spitze besetzt sind.

Slip ouvert
Ein Slip ouvert gehört zur sexy Reizwäsche. Es handelt sich dabei um ein Unterhöschen, das im Schritt geöffnet ist. Der Stoff weist in diesem Bereich einen schmalen Schlitz auf.

Boxershorts
Eine alternative Bezeichnung für Boxershorts lautet French Knickers. Diese Form der Unterhose wird vor allem von Männern getragen, aber auch Frauen finden Gefallen an dieser Unterhose mit legerem Schnitt und weit fallendem Bein.

Baumwoll-Schlüpfer
Für viele Damen und besonders Herren der Inbegriff der unerotischen Unterhose, dennoch verkauft sich der bequem geschnittene Baumwoll-Schlüpfer sehr gut und gehört für viele Frauen zur absoluten Wohlfühl-Unterwäsche.

...oder was sollte ich beachten, wenn ich gar kein Höschen oder nichts drunter trage?
Wenn Sie in die Öffentlichkeit gehen und unter einem Rock oder Kleid kein Höschen tragen, sollten Sie darauf achten, dass dies nicht zu offensichtlich ist, denn viele Menschen fühlen sich durch die Zurschaustellung von Genitalien belästigt. Tragen Sie also nicht zu knappe Kleidung, wenn Sie nichts drunter tragen, und nehmen Sie eine Sitzhaltung ein, die keine tiefen Einblicke zulässt. Wenn Sie möchten, dass Ihr Liebster dennoch bemerkt, dass Sie gerade ohne Höschen unterwegs sind, finden Sie sicherlich andere Wege, ihn darauf aufmerksam zu machen.

 

Auch das gehört zu den Dessous

Natürlich ist mit BHs und Höschen längst noch nicht das Ende der Fahnenstange erreicht. Frauen, die sich mal so richtig sexy geben wollen, tragen dazu häufig auch folgende Teile:

Strapsgürtel
Aufregend und sexy – so sind Strapsgürtel in der Regel. Achten Sie darauf das Sie ein Modell wählen, dass vom Design und Material zu den übrigen Dessous passt, die Sie tragen.

Corsagen / Korsetts mit oder ohne Strapshalter
Eine Corsage eignet sich ideal zum Tragen unter trägerlosen Kleidern, denn die Taille wird herrlich schal und das Dekolleté kommt perfekt zur Geltung. Je nachdem was Sie an diesem Tag sonst noch tragen, entscheiden Sie sich für eine Corsage mit oder ohne Strapshalter.

Strapsstrümpfe
Ob mit schlichtem Abschlussband oder breiter Spitze – Strapsstrümpfe sehen einfach immer gut aus. Achten Sie darauf, dass Sie ein Modell wählen, das lang genug ist.

Halterlose Strümpfe
Die verführerische Alternative zu Strumpfhosen heißt halterlose Strümpfe. Es gibt sie in den verschiedensten Farben und Designs, sodass sie sich ideal kombinieren lassen, ganz gleich ob zu sexy Dessous oder zur Alltagskleidung.

Bodies
Ob sportlich oder elegant – Bodies gibt es in zahlreichen Ausführungen. Edel mit Spitze besetzt oder auch mit langen Armen aus Baumwolle.

Shapewear
Shapewear macht aus jeder Figur einen Hingucker - und die Zeiten in denen Shapewear langweilig und latbacken aussahe sind auch schon längst vorbei!
Hier finden Sie mehr Infos, wie Sie mit Shapewear sexy und umwerfend wirken können!

Hüft- oder Bauchkettchen
Die ideale Ergänzung zu den klassischen Dessous sind Hüft- oder Bauchkettchen. Besonders edel wirken sie aus feinem Silber oder Gold – je nach Hauttyp.

 
Materialien für Dessous

Ob kuschelig weich und anschmiegsam oder knalleng und glatt, bei den Materialien für Dessous gibt es kaum Grenzen. Hier kann jede Frau das tragen, was ihr besonders gut gefällt oder steht oder was der Anlass erfordert...

Baumwolle
Der überwiegende Teil der weltweit vertriebenen Unterwäsche wird aus Baumwolle gefertigt. Auch Dessous gibt es aus diesem hautfreundlichen Material.

Spitze
Besonders edel und aufreizend – Dessous, die mit Spitze besetzt sind, sind sehr aufwendig in der Herstellung und dementsprechend nicht ganz billig in der Anschaffung. Dafür geht von Spitzenunterwäsche ein ganz besonderer Reiz aus.

Seide
Einer der edelsten Stoffe der Welt ist ohne Zweifel Seide. Seiden-Dessous sind daher mit das Schönste, was es in diesem Bereich zu kaufen gibt, auch was den Tragekomfort anbelangt.

Kunstfaser
Viele Dessous werden aus Kunstfasern gefertigt. Zum einen lässt das Material besonders viele Gestaltungsmöglichkeiten zu und lässt sich gut waschen, zum anderen ist es preislich erschwinglich.

Lack
Nicht für jede Frau sind Lack-Dessous geeignet. Doch viele Damen, die einmal Lackunterwäsche getragen haben, greifen immer wieder zu diesem ausgefallenen Material.

Leder
Klassisch, aber nicht ursprünglich im Bereich der Unterwäsche. Doch auf viele Menschen übt Leder einen ganz besonderen Reiz aus, warum also nicht aus Dessous aus Leder tragen?!

Latex
Als sehr extravagant gelten im Allgemeinen Latex-Dessous. Doch wer es nicht selbst ausprobiert hat, kann sich wohl kein abschließendes Urteil über dieses Material erlauben.

 

Damenmode Rubriken

    Accessoires Schmuck Brautmode

Rundum sexy

Frauen, die sich rundum sexy fühlen möchten, brauchen nicht viel: High Heels für den unnachahmlichen Gang, ein schwarzes Cocktailkleid und ein verführerisches Parfum.

Modisch